Blau-Gelb-Marburg : VGG-Gelnhausen  2:3 (21:25 / 25:21 / 25:19 / 22:25 / 12:15) Beim Treffen der Kellerkinder in der Bezirksoberliga Mitte hatten die Herren aus der Barbarossastadt am Ende knapp die Nase vorne. Nach den üblichen Startschwierigkeiten holten die Gäste aus Gelnhausen im 1. Satz Punkt für Punkt auf und holten sich den Durchgang am Ende recht souverän. Kurios war die Tatsache, das die Gelnhäuser in den Sätzen 2 und 3 jeweils klar und überlegen führten, ihnen am Ende aber immer die Luft ausging und die Sätze am Schluss doch abgeben mussten. Erst im 4. Durchgang erwachte der Kampfgeist der Gäste und mit viel Erfahrung konnte die junge Marburger Mannschaft am Ende glücklich, aber letztendlich verdient niedergekämpft werden. "Wir steigern uns von Spiel zu Spiel. Heute hatten wir, im Gegensatz zum letzten Heimspieltag, aber auch das Quäntchen Glück auf unserer Seite." so Trainer Stock. Es spielten: S. Nix, W. Brückner, F. Engel, H. Le, M. Michl, B. Hinze, M. Ehret, H. Stock