VGG - VFL Marburg 1:3 (27:25 / 12:25 / 19:25 / 8:25) Personell sehr geschwächt gingen die VGG-Herren in die erste Heimpartie der Saison. Gegen den haushohen Ligafavoriten aus Marburg konnten sich die Hausherren unter den gegebenen Umständen nichts ausrechnen. Umso überraschender war der Verlauf des ersten Satzes. Nach einem 0:7 Rückstand erholten sich die Gastgeber und lieferten den Gästen einen heißen Kampf mit erfolgreichem Ende. Völlig unerwartet holten sich die Gelnhäuser den ersten Satz, stachelten die Favoriten aus Marburg mit diesem Erfolg allerdings erst richtig an. Im weiteren Spielverlauf konnten die VGGler noch den einen oder anderen Nadelstich setzen, aber am verdienten Erfolg der Gäste war dennoch nicht zu rütteln. VGG - TV Biedenkopf II 0:3 (10:25 / 23:25 / 25:27) Das Spiel gegen die Youngsters aus Biedenkopf verlief deutlicher enger, als das Endergebnis vermuten lässt. Lediglich im ersten Satz kamen die Gelnhäuser überhaupt nicht ins Spiel und verschenkten diesen Durchgang ohne große Gegenwehr. In den Sätzen 2 und 3 hatten die Gastgeber jeweils Satzbälle, konnten diese allerdings nicht verwerten und wurden letztendlich unter Wert geschlagen. Alles im allem waren beide Ergebnisse keine Überraschung. Mit etwas mehr Cleverness, Glück und einem kompletten Kader hätte man allerdings, zumindest im 2. Spiel des Tages, mehr reißen können. Es spielten: H. Le, S. Nix, M. Michl, M. Koch, S. Eils, T. Wohlschlögel, F. Rode, W. Brückner, H. Stock